Kürbis-Cupcakes mit Zimt-Topping

Kürbis-Cupcakes

Halloween-Special

Kürbis-Cupcakes mit Zimt-Topping

Als ersten Beitrag zu meinem Halloween Special, gibt es heute leckere Kürbis-Cupcakes mit einem Zimt-Topping. Die Cupcakes sind super einfach gemacht (zumindest wenn der Kampf mit dem Zerteilen des Kürbis geschafft ist 😀 ) und schmecken richtig lecker. Mit der richtigen Verzierung bzw. Deko sind diese eine wunderbare Bereicherung für Euer Halloween-Buffet.

Das Rezept für die Kürbis Cupcakes (ergibt ca. 12 Stück):

Zutaten

Für die Cupcakes:

  • 250g Kürbismus (ich hatte einen Hokkaido Kürbis)
  • 80g Zucker
  • 70ml Pflanzendrink (ich hatte Reis-Drink)
  • 80ml Öl
  • 1 TL geriebene Vanilleschote
  • 200g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz

Für das Topping:

  • 150g Butter
  • 200g Puderzucker
  • 2-3 TL Zimt

Zubereitung

  1. Für das Kürbismus den Kürbis zerlegen und 250g davon in Wasser ca. 15-20 Min kochen bis er weich ist. Die Kürbisstücke abschütten und in einem Mixer zu Mus zerkleinern. Alternativ kann auch Kürbis aus dem Glas gekauft werden, diesen abschütten und dann ebenfalls im Mixer zerkleinern.
  2. Das Kürbismus mit dem Zucker, dem Pflanzendrink, dem Öl sowie der geriebenenen Vanilleschote mit einem Schneebesen von Hand vermischen (eine Rührmaschine ist nicht notwendig und auch nicht zu empfehlen, da die Cupcakes so dann überrührt werden können und dann eine gummiartige Konsistenz bekommen).
  3. Die restlichen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und Salz) vermischen, zu der Kürbis-Mischung geben und darunter heben.
  4. Den Teig in Cupcake-Förmchen geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 20 Min backen. Nach der Backzeit die Cupcakes auf einem Gitterrost auskühlen lassen und das Topping vorbereiten.
  5. Für das Topping die Margarine, den Puderzucker und den Zimt vermischen und gut verrühren, dann mit einem Spritzbeutel nach einem Muster Eurer Wahl darauf spritzen.
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on FacebookEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar