Rezension: Beatriz Williams – Träume wie Sand und Meer

In dem Roman „Träume wie Sand und Meer“ von Beatriz Williams geht es um die sympathische Hauptfigur Tiny Hardcastle. Konkret geht es um die Geschehnisse in den Jahren 1964 und 1966. Tiny ist der Typ Mensch, der es stets jedem und allem recht machen will. Sie ist mit Frank Hardcastle verheiratet. Frank ist ein gut aussehender und intelligenter Mann, der für den Einzug in den Senat kandidiert.

Warum ich Bücher liebe und trotzdem auf E-Books umgestiegen bin…

Bücher sind für mich einfach etwas Wunderbares. Am liebsten habe ich Taschenbücher, denn Hard-Cover sind mir meist zu schwer und unhandlich. Und am besten sehen die Bücher nach dem Lesen noch aus wie neu. Also bloß kein umgeknicktes Eck, das als Lesezeichen gedient hat, ein Fleck, weil man nebenbei Schokolade genascht hat. Aber das schlimmste überhaupt ist… Knicke auf dem Buchrücken. Da könnte ich wahnsinnig werden 😉

Winterliche Schneebälle – Perfekt für den Januar

Schneebälle

Der Januar ist ja immer ein etwas trostloser Monat, oder? Weihnachten und Silvester sind vorbei, noch lange kein Urlaub in Sicht und dunkle, kalte Tage. Da man ja aber doch noch etwas „überfressen“ von Weihnachten ist, hat sich mir die Frage gestellt, was ich mit Euch im Januar leckeres teilen könnte. Da uns der Winter dieses Jahr bisher nur mit mäßig Schnee beglückt hat (zumindest da, wo ich wohne 😉 ) habe ich entschieden etwas Winter in die Wohnung zu holen und leckere Schneebälle zu backen. Diese sind einfach gemacht und kommen immer wieder gut an auf Festen. Leider ist dies „nur“ ein vegetarisches Rezept und kein veganes. Aber bisher habe ich noch keine (leckere) Sahne-Alternative finden können (kennt ihr das vielleicht etwas?) bzw. auch noch nichts, was Eischnee ersetzen kann. Also habe ich auch dieses Mal eine Ausnahme gemacht 🙂

Prickelnde Sekt-Cranberry-Trifle

Sekt-Cranberry-Trifle

Das Sekt-Cranberry-Trifle ist mir gleich beim ersten Mal durchblättern ins Auge gesprungen, da ich die Kombination irgendwie interessant fand. Leider ist dieses Rezept nicht vegan, aber eine Alternative zu Mascarpone habe ich noch nicht gefunden und auch mein Versuch, mal einen veganen Biskuit-Boden herzustellen, ging gründlich schief, so dass ich ausnahmsweise zu echten Eiern gegriffen habe.